Pinot Noir

Elsässer Weine: Pinot Noir Auf elsässischen Weinbergen zu finden: Pinot Noir

Elsässer Weine: Pinot Noir

Die Edelrebe Pinot Noir gehört zu den sieben wichtigen Rebensorten im Elsass. Da die Traube aus Frankreich stammt, ist Pinot Noir als Originalname für den viel beachteten Wein anzunehmen. Pinot Noir ist in Deutschland als Spätburgunder, Blauburgunder oder Schwarzburgunder auf der Weinkarte und in Italien als Pinot Nero.

Im Weinanbaugebiet Elsass, wo meist leichte Rotweine erzeugt werden, hat der Pinot Noir einen festen Platz unter den Rebsorten eingenommen. Im Idealfall können die Pinot-Noir-Weine aus dem Elsass sogar an den Charakter eines Burgunders anschließen. Zahlreichen Forschungen zufolge soll der Pinot Noir von einer Wildrebe abstammen. Sicher ist nur, dass er in guten Lagen im Elsass im gemäßigten Klima der südlichen Vorgesen in guten Jahren herausragende Weine mit Kraft und Fülle hervorbringt, wenn er vor der Lese reichlich warme trockene Tage und anschliessend Zeit zur Reife hat.

Pinot Noir besitzt eine gute Lagerfähigkeit, kann jedoch auch an Charme einbüssen. Die Farbnuancen eines Pinot Noir spielen von ziegel- bis tiefrot. Typische Pinot Noir-Aromen sind Brombeere, Waldbeere, Himbeere, Kirsche, Rauch, Leder und ein wenig Holz. Ein Pinot Noir passt mit seinem Geschmack, seinem samtigen Charakter, feiner Säure und gehaltvollem Körper ausgezeichnet zu dunklem (Wild-)Fleisch, Geräuchertem und kräftigem Käse und besonderen Spezialitäten der Elsässer Küche.

Pinot Noir – Weine aus den Elsässer Weinbergen werden als Rot- und Roséweine ausgebaut und erfreuen sich dank konsequenter önologischer Qualität zunehmender Beliebtheit. Der Ausbau im Eichenfass (Barrique) lässt die Aromen des Weins deutlich komplexer hervortreten. Die bedeutende und qualitativ sehr hochwertige Rebsorte für Rotwein hat im Elsass, im Burgund und vielen weiteren Anbaugebieten inzwischen hohe Bedeutung erlangt und ist bei Weinliebhabern so begehrt, dass sie zu den noblen Tropfen der Weinwelt gezählt wird.

Als klassische rote Traube der kühleren Weinbaugebiete wie zum Beispiel des Burgund, aber auch fast aller deutschen Gebiete. Der Name des Spätburgunder-Weins „Pinot“ soll von dem französischen Wort für Fichtenzapfen („pin“) wegen der Form der Trauben abgeleitet worden sein. Die besten Weingüter im Elsass, die Pinot Noir erzeugen, stellen meist nur kleine Mengen ihrer hochwertigen Erzeugnisse her. Aufgrund des internationalen Bekanntheitsgrads von Pinot Noir entsteht eine höhere Nachfrage, die zu hohen Verkaufspreisen führt.

Hauptanbaugebiete Pinot Noir

Neben Frankreich liegen die Hauptanbaugebiete für Pinot Noir in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Oregon, Kalifornien, Australien, Kanada, England, Wales, Moldawien und Neuseeland

Foto: VoyageMedia für Elsass-Netz.de

Für Vermieter

Hotelzimmer, Ferienwohnung oder Ferienhaus im Elsass...

Vermieten Ferienhaus Elsass

Für Anbieter

Sie haben Angebote im Elsass und möchten hier zu sehen sein?

Registrierung für Elsass-Angebote

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Sprachferien-Termine 2015
Ferien und Sprachen lernen im Schwarzwald für 11 bis 16–Jährige als unvergessliches Sommer-sprachabenteuer mit gleichaltrigen Jugendlichen aus Frankreich!
Elsass Reiseführer in Facebook
Ein Facebook-Account für Elsass-Tourismus war bisher trotz zunehmendem Interesse vieler Elsass-Urlauber beim VoyageMedia-Reiseführer-Verlag noch nicht zu finden.
Elsass-Pass / Pass Alsace
Elsass-Tourismus mit innovativen Ideen und Angeboten für Ihren Elsass-Trip!