Ostern Wandern im Elsass

Ostern Wandern im Elsass
Ostern Wandern im Elsass

Ostern Wandern im Elsass: Wer Ostern Wandern im Elsass möchte, meint damit oft auch den klassischen Osterspaziergang.

Osterwanderungen im Elsass oder Osterspaziergänge werden 2009 vermutlich eine eher feuchte Angelegenheit. Das Wanderwetter im Elsass sagt von Karfreitag bis Ostermontag leider sowohl für die Oberrheinebene am Fuss der Vogesen als auch für die Höhenlagen Niederschläge und Temperaturen um die 16 Grad Celsius voraus.

Echte Wanderer sagen meist dass es kein schlechtes Wetter, sonderrn lediglich falsche Wanderkleidung gibt. So darf man gespannt sein, ob der erwartete Ansturm von Osterurlaubern auf den Wanderwegen entlang der Winzerorte an der Elsässischen Weinstrasse, zu den Burgen und Chateaus oder auf den Höhenwanderwegen der Vogesen sich einstellt.

Sicher scheint, dass die vielen Fermes Auberges im Elsass am Osterwochenende neben den zahlreichen Reservierungen auch dem einen oder anderen Einzel-Wanderer und Wandergruppen einen angenehmen und trockenen Aufenthalt und eine angenehme Rast mit elsässischer Küche bieten.
Besonders über Ostern allerdings sind manche der urigen elsässischen Landgasthöfe auch jetzt bereits über die Mittagszeit gut ausgebucht. Für Nicht-Wanderer, die lieber zu Haus bleiben und an der Osterfeiertagen lesen möchten, hier das bekannteste deutsche Ostergedicht:

Osterspaziergang
Vom Eise befreit sind Strom und Bäche durch des Frühlings holden, belebenden Blick; Im Tale grünet Hoffnungsglück; Der alte Winter, in seiner Schwäche, zog sich in rauhe Berge zurück.
Von dorther sendet er, fliehend, nur Ohnmächtige Schauer körnigen Eises In Streifen über die grünende Flor; Aber die Sonne duldet kein Weißes:
Überall regt sich Bildung und Streben, Alles will sie mit Farben beleben;
Doch an Blumen fehlt's im Revier, Sie nimmt geputzte Menschen dafür.
Kehre dich um, von diesen Höhen Nach der Stadt zurückzusehen.
Aus dem hohlen finstern Tor Dringt ein buntes Gewimmel hervor.
Jeder sonnt sich heute so gern. Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
Denn sie sind selber auferstanden Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern, Aus Handwerks- und Gewerbesbanden, aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
Aus der Straßen quetschender Enge, Aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht Sind sie alle ans Licht gebracht.
Sieh nur, sieh! wie behend sich die Menge Durch die Gärten und Felder zerschlägt, Wie der Fluß, in Breit' und Länge, so manchen lustigen Nachen bewegt,
Und bis zum Sinken überladen Entfernt sich dieser letzte Kahn. Selbst von des Berges fernen Pfaden Blinken uns farbige Kleider an.
Ich höre schon des Dorfs Getümmel, Hier ist des Volkes wahrer Himmel,
Zufrieden jauchzet groß und klein. Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein!
Johann Wolfgang von Goethe

Foto: VoyageMedia für Elsass-Netz.de Roland Rinnau - Original-Bild/ Mögliche Kopie: Reisetipps Elsass Kathleen Rinnau

Datum: 07.04.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Für Anbieter

Sie haben Angebote im Elsass und möchten hier zu sehen sein?

Registrierung für Elsass-Angebote

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Sprachferien-Termine 2015
Ferien und Sprachen lernen im Schwarzwald für 11 bis 16–Jährige als unvergessliches Sommer-sprachabenteuer mit gleichaltrigen Jugendlichen aus Frankreich!
Elsass Reiseführer in Facebook
Ein Facebook-Account für Elsass-Tourismus war bisher trotz zunehmendem Interesse vieler Elsass-Urlauber beim VoyageMedia-Reiseführer-Verlag noch nicht zu finden.
Elsass-Pass / Pass Alsace
Elsass-Tourismus mit innovativen Ideen und Angeboten für Ihren Elsass-Trip!